Fatihspor kommt nicht aus dem Keller

Bezirksliga Süd: SV Wilhelmsburg – Fatihspor Hamburg, 9:2

20. Oktober 2019, 23:32 Uhr

Ein einseitiges Torfestival lieferten sich der SV Wilhelmsburg und Fatihspor Hamburg mit dem Endstand von 9:2. Der SVW ging als klarer Favorit in die Partie und erfüllte diese Erwartungen am Ende auch.

Mit drei Punkten im Gepäck schob sich das Heimteam in der Tabelle nach vorne und belegt jetzt den siebten Tabellenplatz. Die Angriffsreihe des SV Wilhelmsburg lehrte ihre Gegner in aller Regelmäßigkeit das Fürchten, was die 40 geschossenen Tore eindrucksvoll unter Beweis stellen. Der SVW verbuchte insgesamt sechs Siege, ein Remis und fünf Niederlagen.

Fatihspor muss sich ohne Zweifel um die eigene Abwehr kümmern. Im Schnitt kassierte das Team mehr als 3,8 Gegentreffer pro Spiel. Mit lediglich vier Zählern aus zehn Partien steht Fatihspor Hamburg auf einem Abstiegsplatz. Fatihspor schafft es bislang nicht, der eigenen Hintermannschaft die nötige Stabilität zu verleihen, sodass man bereits 38 Gegentore verdauen musste. Fatihspor Hamburg musste sich nun schon achtmal in dieser Spielzeit geschlagen geben. Da Fatihspor insgesamt auch nur einen Sieg und ein Unentschieden vorweisen kann, sind die Aussichten ziemlich düster. Fatihspor Hamburg entschied kein einziges der letzten neun Spiele für sich.

Der SV Wilhelmsburg stellt sich am Samstag (13:00 Uhr) beim SV Rot-Weiß Wilhelmsburg vor, einen Tag später und zur selben Zeit empfängt Fatihspor den TuS Finkenwerder.

Kommentieren

Mehr zum Thema

Aufstellungen

SV Wilhelmsburg

Noch keine Aufstellung angelegt. (werde jetzt Teammanager dieser Mannschaft)

Fatihspor Hamburg

Noch keine Aufstellung angelegt.