10.06.2019

Ein Quintett für Türkiye

Einen neuen Trainer als Nachfolger von Sebastian Loether hat der FC Türkiye bis dato zwar noch nicht gefunden, aber die ersten fünf Neuzugänge kann Neu-Manager Seweryn Malyk bereits vermelden: Wie der Verein auf seiner Facebook-Seite bekanntgibt, wechseln Hasan Karaca, Hüseyin Karaca (beide SC V/W Billstedt), Osman Güraltunkeser (Buxtehuder SV), Habib Zagre (Inter 2000) und Hamilton Alvarez Sanchez (FC Süderelbe) in diesem Sommer zum Hammonia-Landesligisten. „Man sieht an der Altersstruktur der Neuzugänge, wie der Kader aufgebaut werden soll“, so Malyk, der zu den jungen Spielern auch noch den einen oder anderen erfahrenen Akteur dazuholen will. Offensiv sieht Türkiyes neuer Manager den Kader bereits gut aufgestellt. Dafür suche man noch nach „einem Innenverteidiger von hoher Qualität und einen Torwart“, erklärt Malyk, um abschließend zu betonen, dass er sich in der Hinsicht „keine Sorgen machen“ würde. Zumal das Spielerkarussell immer noch eine gewisse Eigendynamik annehmen wird.

Kommentieren