24.05.2019

Dicker Brocken für Finkenwerder

Bezirksliga Süd: TuS Finkenwerder – FTSV Altenwerder (Sonntag, 15:00 Uhr)

Vor einer wahren Herkulesaufgabe steht der TuS Finkenwerder am kommenden Sonntag. Schließlich gastiert mit dem FTSV Altenwerder der Primus der Bezirksliga Süd. Am letzten Sonntag verlief der Auftritt des TuS Finkenwerder ernüchternd. Gegen den FC Bingöl 12 kassierte man eine 1:2-Niederlage. Der FTSV Altenwerder hat einen erfolgreichen Auftritt hinter sich. Am Sonntag bezwang man den HEBC II mit 3:0. Im Hinspiel hatte Altenwerder auf heimischem Terrain einen 2:1-Sieg verbucht.

Der TuS Finkenwerder befindet sich am 30. Spieltag – also kurz vor Ende der Saison – in der zweiten Tabellenhälfte. Jedoch rangiert man über dem ominösen Strich. Die Bilanz des Heimteams nach 29 Begegnungen setzt sich aus elf Erfolgen, drei Remis und 15 Pleiten zusammen.

Erfolgsgarant für das gute Abschneiden des FTSV Altenwerder ist die funktionierende Defensive, die erst 27 Gegentreffer hinnehmen musste. Der Ertrag der letzten Spiele ist grundsolide – neun Punkte aus den letzten fünf Partien holte der Gast. Altenwerder weist bisher insgesamt 20 Erfolge, fünf Unentschieden sowie vier Pleiten vor.

Aufpassen sollte der TuS Finkenwerder auf die Offensivabteilung des FTSV Altenwerder, die durchschnittlich mehr als dreimal pro Spiel zuschlug. Der FTSV Altenwerder reitet auf einer Erfolgswelle und verließ den Platz in den letzten drei Spielen als Sieger. Dagegen gewann der TuS Finkenwerder schon seit fünf Spielen nicht mehr. Daher sollte die Elf aus Finkenwerder für Altenwerder in der derzeitigen Form keine große Hürde sein.

Kommentieren

Mehr zum Thema

Aufstellungen

TuS Finkenwerder

Noch keine Aufstellung angelegt.

FTSV Altenwerder

Noch keine Aufstellung angelegt.