21.05.2019

Neues Duo an der Hoheluft!

Choi und Shirdel werden „Wikinger“

Wechselt von der B75 an die Hoheluft: Josef Shirdel. Foto: Stefanie Balle

Der SC Victoria hat ein weiteres Duo für die kommende Spielzeit verpflichtet: Wie der Verein von der Hoheluft bekannt gibt, zieht es einen Akteur vom abgestiegenen SC Condor und einen ehemaligen Jugendspieler des FC St. Pauli und vom HSV, der später auch für die Zweite Mannschaft der "Rothosen", Weiche Flensburg und zuletzt beim Meiendorfer SV, wo ihn ein Kreuzbandriss lange außer Gefecht setzte, aktiv war, zum Oberliga-Vierten! 

Pressemitteilung: Incheol Choi und Josef Shirdel werden Wikinger

Die Oberligasaison ist vorbei und die Spieler beginnen ihren wohlverdienten Sommerurlaub. Die Verantwortlichen des SC Victoria sind jedoch nicht untätig und basteln weiter am Kader für das Spieljahr 2019/20. Deshalb sind wir in der glücklichen Lage, nun zwei weitere Neuzugänge verkünden zu dürfen: Vom SC Condor wechselt Rechtsverteidiger Incheol Choi (21 J.) und vom Meiendorfer SV Offensivspieler Josef Shirdel (26) an die Hoheluft.


Choi fiel in der Vergangenheit häufig durch sehr gute Leistungen auf. Deshalb ist es echt schön, dass sich „Inchi“ dazu entschieden hat, künftig als Victorianer gegen den Ball zu treten. „Für mich ist es das Wichtigste, dass alle zusammen Spaß am Fußball haben. Und das wird bei Vicky so sein. Ich freue mich darauf genauso wie auf die Zusammenarbeit mit Boller. Ich kenne den Trainer schließlich schon von Condor. Ich würde mir wünschen, dass wir mit der Mannschaft in der nächsten Saison oben angreifen und ich denke, dass das mit dieser Mannschaft auch so sein kann“, gibt sich Choi freudig und motiviert.

„Mit Menschlichkeit bereichern“

Auch Incheol Choi (re.) heuert beim SC Victoria an. Foto: KBS-Picture.de

Shirdel ist ein sehr reifer Spieler, der dem SCV ebenfalls ganz sicher helfen wird. Die meiste Erfahrung sammelte der Offensivakteur in insgesamt 70 Regionalligaeinsätzen für den HSV II und Weiche Flensburg sowie international, als er als Afghanischer Nationalspieler in der WM-Qualifikation 2016 unter anderem gegen Japan auflief. „Ich freue mich sehr auf Vicky und bin mir sicher, dass es der richtige Schritt ist. Bei dem Umfeld, dem tollen Stadion und den treuen Fans kann es nur der richtige Schritt sein. Mein Wunsch ist es, dass ich das Team und den Verein mit guter Leistung und meiner Menschlichkeit bereichern kann“, so das Statement des baldigen Victorianers.


Wir heißen beide Neuzugänge herzlich willkommen und werden gemeinsam in den nächsten zwei Jahren ganz bestimmt viele positive Momente erleben.

Kommentieren