10.05.2019

VfL 93 hofft auf Abstand zu den Abstiegsrängen

Bezirksliga Nord: FC Alsterbrüder – VfL 93 Hamburg (Sonntag, 14:00 Uhr)

Die Ausbeute der letzten Spiele, in denen dem FC Alsterbrüder nicht ein Sieg gelang, ist mager. Klappt die Trendwende gegen den VfL 93 Hamburg? Der FC Alsterbrüder erntete am letzten Spieltag nichts und ging mit 1:3 als Verlierer im Duell mit dem SV Uhlenhorst-Adler hervor. Letzte Woche siegte der VfL 93 Hamburg gegen den FC St. Pauli III mit 1:0. Somit nimmt der VfL 93 mit 28 Punkten den 13. Tabellenplatz ein. Im Hinspiel verbuchte der VfL einen 4:1-Kantersieg. Kann der Gast den Coup im Rückspiel wiederholen?

Beleg für das durchwachsene Heimabschneiden des FC Alsterbrüder sind 16 Punkte aus 13 Spielen. Kurz vor Saisonultimo bekleidet die Heimmannschaft den zwölften Rang des Klassements. Bislang fuhr die 1. Mannschaft der Alsterbrüder acht Siege, sechs Remis sowie 13 Niederlagen ein.

Im Sturm des VfL 93 Hamburg stimmt es ganz und gar nicht: 39 Treffer konnte er in dieser Saison erst erzielen. In der Fremde bleibt der große Erfolg weiterhin aus: Bisher holte der Aufsteiger auswärts nur fünf Zähler. Kurz vor dem Saisonende heißt die Realität des VfL 93 unteres Mittelfeld. Die 93er Elf muss sich ohne Zweifel um die eigene Abwehr kümmern. Im Schnitt kassierte das Team mehr als zwei Gegentreffer pro Spiel. Der aktuelle Ertrag des VfL zusammengefasst: siebenmal die Maximalausbeute, sieben Unentschieden und 13 Niederlagen.

Die Mannschaften liegen auf Schlagdistanz zueinander. Nur zwei Punkte beträgt der Abstand in der Tabelle. Gegen den VfL 93 Hamburg soll für den FC Alsterbrüder das möglich werden, was in den letzten vier Spielen verwehrt geblieben ist: ein dreifacher Punktgewinn. Die Vorzeichen deuten auf ein ausgeglichenes Spiel zweier gleichwertiger Mannschaften.

Kommentieren

Mehr zum Thema

Aufstellungen

FC Alsterbrüder

Noch keine Aufstellung angelegt.

VfL 93 Hamburg

Noch keine Aufstellung angelegt.