03.05.2019

Ist die Schlappe verdaut?

Kreisklasse B2: ASV Bergedorf 85 II – Moorburger TSV (Sonntag, 12:00 Uhr)

Der Moorburger TSV konnte in den letzten drei Spielen nicht punkten. Mit der Zweitvertretung des ASV Bergedorf 85 wartet am Sonntag auch noch ein starker Gegner. Der ASV Bergedorf 85 II kam zuletzt gegen VfL Grünhof-Tesperhude zu einem 3:3-Unentschieden. Auf heimischem Terrain blieb der Moorburger TSV am vorigen Sonntag aufgrund der 3:6-Pleite gegen den Hamm United FC III ohne Punkte. Moorburg hatte sich im Hinspiel als keine große Hürde für den ASV II erwiesen und mit 1:6 verloren.

In den letzten fünf Spielen ließ sich der ASV Bergedorf 85 II selten stoppen, vier Siege und ein Remis stehen in der jüngsten Bilanz. Nur dreimal gab sich die Heimmannschaft bisher geschlagen. Offensiv konnte dem ASV II in der Kreisklasse B2 kaum jemand das Wasser reichen, was die 109 geschossenen Treffer nachhaltig dokumentieren. Angesichts der guten Heimstatistik (9-0-2) dürfte der ASV Bergedorf 85 II selbstbewusst antreten. Mit 59 gesammelten Zählern hat der ASV II den dritten Platz im Klassement inne.

Mit dem Gewinnen tat sich der Moorburger TSV zuletzt schwer. In drei Spielen wurde nicht ein Sieg davongetragen. Der aktuelle Ertrag des Gastes zusammengefasst: elfmal die Maximalausbeute, zwei Unentschieden und elf Niederlagen. Der Moorburger Elf hat 35 Zähler auf dem Konto und steht auf Rang sieben.

Die Offensive des ASV Bergedorf 85 II kommt torhungrig daher. Über vier Treffer pro Match markiert der ASV II im Schnitt. Aufgrund der Tabellensituation und der aktuellen Formkurve geht der ASV Bergedorf 85 II als Favorit ins Rennen. Der Moorburger TSV muss alles in die Waagschale werfen, um gegen den ASV II zu bestehen.

Kommentieren

Mehr zum Thema