27.07.2014

Alsterbrüder obenauf im Derby

Pokaltriumph über GW Eimsbüttel

Der FC Alsterbrüder hat Stadtteilnachbar GW Eimsbüttel aus dem ODDSET-Pokal geworfen. Der Kreisligist behielt am Sonntagnachmittag souverän mit 4:0 die Oberhand und profizierte dabei von der teils kolossalen Schlafmützigkeit der Gäste.

Bei schwül-heißen Temperaturen dauerte es keine fünfzehn Minuten, ehe es das erste Mal klingelte. Ein langer Freistoß von rechts segelte in den GWE-Strafraum, wo die Hausherren eiskalt vollstreckten. Die Hausherren hatten nun Blut geleckt und spielten gegen die klassenhöheren Eimsbütteler weiter mutig nach vorne. Mit dem Eigentor von Dennis Bohn, der seinen eigenen Schlussmann Lennart Meiners überlupfte, baute man seine Führung schließlich aus (27.).

Die ersatzgeschwächten Grün-Weißen waren gehörig von der Rolle. Sinnbildlich war folglich das 3:0, als ein ewig langer Ball in den Sechszehner kam und die GWE-Defensive zuschaute, wie der FCA trocken einschob. Etwas mehr Biss zeigte die Grün-Weißen nach der Pause. Doch als man zwanzig Minuten vor Ultimo den vierten Nackenschlag kassierte – abermals mangelte es in der Hintermannschaft an der nötigen Aufmerksamkeit –, war der Coup der Alsterbrüder endgültig perfekt.

Fotogalerie

Kommentieren

Mehr zum Thema