02.03.2019

St. Pauli triumphiert bei Paderborn

2. Bundesliga: SC Paderborn 07 – FC St. Pauli, 0:1 (0:0)

Der FC St. Pauli erreichte einen 1:0-Erfolg beim SC Paderborn 07. In einem Spiel zweier formal gleich starker Gegner machte am Ende lediglich ein Tor den Unterschied aus. Im Hinspiel hatte ein Tor den entscheidenden Unterschied gemacht. Damals hatte der FC St. Pauli mit 2:1 gesiegt.

Zur Halbzeit war die Partie noch vollkommen offen. Remis lautete das Zwischenresultat. Bis zur ersten personellen Änderung, als Tobias Schwede Kai Pröger ersetzte, war es im zweiten Durchgang ruhig geblieben (62.). Ab der 67. Minute bereicherte der für Waldemar Sobota eingewechselte Jan-Marc Schneider den FC St. Pauli im Vorwärtsgang. Der Gast traf erst spät, als Alexander Meier nach 81 Minuten vor den 14.504 Zuschauern Vollstreckerqualitäten bewies. Schiedsrichter Steinhaus (Langenhagen) zeigte Ersin Zehir in der 87. Minute die Ampelkarte, sodass Sankt Pauli in der Folge in Unterzahl agierte. Am Ende punktete St. Pauli dreifach beim SC Paderborn 07.

Trotz der Niederlage belegt der SC Paderborn 07 weiterhin den siebten Tabellenplatz.

Der FC St. Pauli behauptet nach dem Erfolg über den SC Paderborn 07 den vierten Tabellenplatz. St. Pauli sammelt weiterhin fleißig Erfolge, deren Zahl sich mittlerweile auf 13 summiert. In der Bilanz kommen noch vier Unentschieden und sieben Niederlagen dazu. Der SC Paderborn 07 tritt kommenden Samstag, um 13:00 Uhr, beim FC Erzgebirge Aue an. Einen Tag später empfängt der FC St. Pauli den Hamburger SV.

Kommentieren

Mehr zum Thema

Wettbewerbe