24.02.2019

Duisburg sichert sich einen Zähler

2. Bundesliga: FC Erzgebirge Aue – MSV Duisburg, 0:0 (0:0)

Der FC Erzgebirge Aue und der MSV Duisburg verließen den Platz beim Endstand von 0:0. Der MSV Duisburg erwies sich gegen den FC Erzgebirge Aue als harte Nuss: Mehr als ein Unentschieden sprang für den Favoriten nicht heraus. Der knappe 2:1-Erfolg im Hinspiel hatte seinerzeit Erzgebirge Aue Glücksgefühle beschert.

Torlos ging es in die Kabinen. In der 74. Minute stellte der FC Erzgebirge Aue personell um: Per Doppelwechsel kamen Florian Krüger und Tom Baumgart auf den Platz und ersetzten Emmanuel Iyoha und Robert Herrmann. Schiri Aytekin (Oberasbach) schickte Lukas Fröde vom MSV Duisburg mit Rot zum Duschen (86.). Auch nach Wiederanpfiff tat sich nichts Entscheidendes auf dem Feld, sodass es schlussendlich hieß: Tore Fehlanzeige!

Ein Punkt reichte dem FC Erzgebirge Aue, um in der Tabelle aufzusteigen. Mit nun 26 Punkten steht die Heimmannschaft auf Platz zwölf.

Mit nur 22 Treffern stellt der MSV Duisburg den harmlosesten Angriff der 2. Bundesliga. Der Gast bleibt mit diesem Remis weiterhin auf Platz 18. In den letzten fünf Partien ließ das Schlusslicht zu viele Punkte liegen. Von 15 möglichen Zählern holte man lediglich vier. Am Mittwoch empfängt der FC Erzgebirge Aue den 1. FC Köln. Der MSV Duisburg hat am Freitag Heimrecht und begrüßt den 1. FC Magdeburg.

Kommentieren

Mehr zum Thema

Wettbewerbe