08.02.2019

Süderelbe unterirdisch: „Das war so positiv wie ein blauer Brief vom Direktor“

„Hoedoafia-Benefizspiel“: Vicky sportlich top, Spendenaktion ein voller Erfolg

Die Schweigeminute vor dem Spiel ließ auch bei den Spielern des SC Victoria die Emotionen noch einmal hochkochen. Foto: Bode

„Wir sind überwältigt von der Unterstützung“, eröffnete Mathias Reß, Neu-Pressesprecher des SC Victoria die PK nach dem ersten Oberliga-Spiel des neuen Jahres gegen den FC Süderelbe (alle Highlights im LIVE-Ticker zum Nachlesen), was ganz im Zeichen des kürzlich verstorbenen Gody Hoedoafia stand. Zu Ehren des langjährigen Zweit-Herren-Trainers rief der Verein die Partie zu einem „Benefizspiel“ aus – und die Anteilnahme war groß. Rund 500 Zuschauer verfolgten das Geschehen an der Hoheluft und spendeten fleißig für die Hinterbliebenen des lediglich 37 Jahre jung gewordenen Familienvaters. „Eine überragende Aktion“, befand auch Vickys neuer Chefcoach Fabian Boll.

Bibie Njie (re.) gab Victor Medaiyese zweimal das Nachsehen, vergab aber etliche weitere Top-Chancen. Foto: Bode

„Du bist von uns gegangen, aber nicht verschwunden. Du bist jeden Tag an unserer Seite. Ungesehen, ungehört und dennoch ganz nah. Für immer geliebt und vermisst, bleibst Du in unseren Herzen. Du fehlst!“ Jene herzergreifende Botschaft zierte das Cover der Stadionzeitung des SC Victoria. Daneben: Ein Foto von Gody Hoedoafia. So, wie man ihn kannte: Mit einem breiten Grinsen im Gesicht. „Es hat uns alle tief betroffen gemacht und war auch in der Mannschaft ein Thema“, erklärte Fabian Boll nach dem Spiel, das mit einer Schweigeminute begann. „Auch wenn ich Gody nicht persönlich kannte – aber allein die Resonanz zeigt ja, was für ein besonderer Typ er im Verein war. Und es zeigt auch, was den SC Victoria ausmacht – nämlich in solchen Phasen zusammenzustehen und sowas auf die Beine zu stellen.“ Auch wenn der Club nach Spielende noch keine offizielle Zahl verkünden konnte – die Spendenboxen zugunsten der Familie Hoedoafias am Eingang des Stadions waren prall gefüllt. Eine super Aktion!

Njie netzt doppelt - und vergibt etliche Großchancen

Auch die Vicky-Fans gedachten dem verstorbenen Gody Hoedoafia. Foto: Bode

Das Sportliche geriet da fast ein wenig in den Hintergrund – zumal Vicky einenm hoffnungslos unterlegenen FC Süderelbe praktisch schon nach 90 Sekunden den Garaus machte, als Bibie Njie einen katastrophalen Klops von Martin Sobczyk, nach dem Rücktritt von Markus Walek gerade erst zum spielenden Co-Trainer aufgestiegen, zum Führungstreffer nutzte (2.). „Wir haben uns viel vorgenommen und alles besprochen – bis auf so einen Start“, konnte Walek-Nachfolger Timucin Gürsan nur mit dem Kopf schütteln. In der Folge entwickelte sich ein an Einseitigkeit kaum zu überbietendes Spiel, in dem Dennis Bergmann (23.), nach Vorarbeit von Len Aike Strömer, und erneut Njie (62.), der zahlreiche weitere Top-Chancen ausließ, den aus Gäste-Sicht noch schmeichelhaften 3:0-Sieg des SCV perfekt machten.

Lotz: „Er wird für immer in unseren Herzen bleiben“

Auch der angeschlagene Süderelbe-Torjäger Edison Sa Borges Dju (li.) erwischte einen unglücklichen Tat. Foto: Bode

„Dass es nicht noch ein-, zweimal häufiger geknallt oder geklingelt hat, da hatten wir ein bisschen Glück“, so Gürsan. Oder aber einen Victor Medaiyese, der gegen seinen Ex-Club den Vorzug vor Yalcin Ceylani erhielt und zahlreiche weitere Situationen zunichte machte. „Wir haben wilde Bälle gespielt, während Victoria sehr variabel war, gute und präzise Bälle gespielt hat, wogegen wir kein Mittel gefunden haben. Unsere Entscheidungsfindung war heute so positiv wie ein blauer Brief vom Direktor“, brachte es der Neu-FCS-Trainer bildlich gesprochen auf den Punkt. Sein Gegenüber freute sich hingegen über „einen guten Auftakt, mit dem wir zufrieden sein können – gerade auch, da wir die Null gehalten haben. Alles in allem war das ein souveräner Auftritt und der Weg geht in die richtige Richtung“, bilanzierte Ex-Profi Boll an einem Abend, der ganz im Zeichen von Gody Hoedoafia stand. „Er wird für immer in unseren Herzen bleiben“, so Victorias Erster Vorsitzender Ronald Lotz. 

Die komplette Pressekonferenz mit beiden Trainern im Video

Autor: Dennis Kormanjos

Kommentieren