08.02.2019

Ein „Bomber“ für „Boller“: Claus ab dem Sommer bei Vicky

SCV bestätigt Wechsel des BU-Spielers – Vertrag über drei Jahre

Von der Dieselstraße an die Hoheluft: Ian-Prescott Claus (li.). Foto: Bode

Bislang zählte Ian-Prescott Claus zum Team des HSV Barmbek-Uhlenhorst. In der kommenden Saison wird das nicht mehr der Fall sein: Der SC Victoria gab nach dem Liga-Spiel gegen den FC Süderelbe (Hier gibt's den Live-Ticker des Spiels zum Nachlesen) bekannt, dass man sich die Dienste des Offensivspieler gesichert habe. Wie SCV-Pressesprecher Mathias Reß verkündete, habe Claus beim Verein von der Hoheluft an dem 1. Juli 2019 für drei Jahre zugesagt. Wir haben sowohl mit dem künftigen Victorianer als auch mit Vicky-Coach Fabian Boll über den Transfer gesprochen.

„Wir freuen uns sehr, dass wir in dem Bereich einen so tollen Spieler zu uns holen konnten und er sich für uns entscheiden hat“, erklärte Reß nach dem Match des SCV gegen den FCS. Während die Meldung verkündet wurde, saß der künftige Vicky-Offensivspieler schon als Zuhörer im Presseraum an der Hoheluft – und erläuterte uns gegenüber anschließend: „Ich freue mich, dass ich diese Chance bekommen habe. Man hat jetzt nochmal gesehen, wie herzlich der Verein ist. Sie haben viel für mich getan und mir vertraut. Ich hoffe, dass ich das zurückgeben kann. Deswegen auch die Vertragslaufzeit von drei Jahren.“ Sein künftiger Trainer ist für Claus übrigens kein Unbekannter...

Spielt Claus bis zum Saisonende nochmal für BU – oder nicht?

Vicky-Coach Fabian Boll wollte Claus vor geraumer Zeit bereits zum FC St. Pauli II lotsen. Foto: KBS-Picture.de

„Er wollte mich schon zum FC St. Pauli II holen, ehe ich mir das Kreuzband gerissen habe. Ich halte viel von ihm und denke, dass er mich noch weit bringen kann“, sagt Claus mit Blick auf SCV-Übungsleiter Fabian Boll und hat auch gleich Pläne, was er mit Vicky erreichen will. „Ich möchte erst einmal eine gute Saison spielen. Was dann kommt, werden wir sehen“, erklärt er zunächst zaghaft, um dann schon etwas forscher nachzuschieben: „Ich werde aber auf jeden Fall nochmal Torschützenkönig...“ Ob ihm das in dieser Saison schon bei BU oder erst später bei Victoria gelingt, ist offen. Denn: Bei BU ist der Stürmer nach unseren Infos derzeit suspendiert, was Trainer Marco Stier auch bestätigt: „Wir haben uns wegen mehrerer disziplinarischer Gründe getrennt.“ Auf das Thema BU angesprochen erklärt Claus selbst nur: „Dazu sage ich nichts. Vielleicht gibt's dazu am Montag mehr.“ Offenbar will der Vorstand Claus bis zum Saisonende als Spieler halten, so die Gerüchteküche. Fortsetzung folgt – in die eine oder andere Richtung...

Mehr sagen wollte da schon Fabian Boll – über seinen zukünftigen Schützling: „Ich freue mich riesig, dass es geklappt hat. Wir haben mit dem Abgang von Len (Strömer, der in der kommenden Saison zur TuS Dassendorf wechselt, Anm. d. Red.) einen enormen Qualitätsverlust. Den haben wir mit der Verpflichtung von Ian super kompensiert. Ich habe mit ihm schon länger Kontakt. Ich wollte ihn damals schon zu St. Pauli lotsen. Das hat nicht geklappt. Umso besser, dass es jetzt funktioniert. Wir haben nie den Kontakt verloren“, so Boll, der ergänzt: „In den letzten Tagen ging es relativ schnell. Wir freuen uns wahnsinnig. Über Ians sportlichen Fähigkeiten brauchen wir nicht viele Worte zu verlieren. Die kennt jeder. Er ist einer der Top-Stürmer der Oberliga und wird sich bei uns richtig weiterentwickeln.“

Dennis Kormanjos/Jan Knötzsch 

Kommentieren

Mehr zum Thema