11.01.2019

TuRa setzt auf Kontinuität: Trainer- und Funktionsteam bleiben!

Auch Kaderplanungen schreiten voran

Bleiben bei TuRa an Bord: Chefcoach Jörg Schwarzer (li.), Elbasan Latifaj (spielender Co-Trainer) und Philipp Penkwitt (Liga-Obmann). Foto: Küch

„Wer sich entschließt, mit jungen, erfolgshungrigen Menschen zu arbeiten, braucht Geduld und vor allem Konstanz“, heißt es in einer Pressemitteilung des Hammonia-Landesligisten TuRa Harksheide. Und weiter: „Im letztjährigen Sommer hat sich der Verein dazu entschlossen, nach zwei sehr inkonstanten Jahren, einen neuen Weg einzuschlagen und mit Talenten aus unser Region, die unser Vereinsmotto ‚101% TuRa‘ auch genauso mittragen, die Zukunft von TuRa Harksheide zu gestalten.“

Die Saison würde zeigen, dass man „von diesen Spielern, von denen viele erst die erste oder zweite Saison im Herrenbereich absolvieren, keine Konstanz über 30 Spiele erwarten, geschweige denn verlangen kann“, so die Verantwortlichen, die betonen, dass es genau deshalb „umso wichtiger ist, für diese Kontinuität im Umfeld unserer Liga-Mannschaft zu sorgen“.

Während Schwarzer (li.) und Latifaj weiter die sportlichen Geschicke leiten... Foto: Küch

Aus diesem Grund hat der Tabellenachte nun Nägel mit Köpfen gemacht: „Wir als TuRa Harksheide können heute freudig verkünden, dass Chef-Trainer Jörg Schwarzer und sein spielender Co-Trainer, ‚TuRa-Urgestein‘ Elbasan Latifaj, ihre Verträge bis zum Sommer 2020 verlängert haben.“ Und weiter heißt es: „Seit 2005 haben die beiden mit viel Herzblut das öffentliche Bild der Liga-Mannschaft von TuRa Harksheide geprägt und wir sind sehr stolz, dass sie dies auch weiterhin tun wollen.“ Doch damit nicht genug. „Nicht weniger wichtig ist, dass die Personen verlängert haben, ohne die es nicht gehen würde: Liga-Obmann Philipp Penkwitt wird auch in der nächsten Saison die Geschicke im Hintergrund leiten. Andreas ‚Ede‘ Irmisch bleibt als Betreuer und gute Seele der Mannschaft noch mindestens ein weiteres Jahr erhalten und auch unsere Physiotherapeutin Alessa Sander wird uns in der kommenden Saison unterstützen.“

... werden Andreas „Ede“ (li.) als Betreuer und Philipp Penkwitt als Obmann an Bord bleiben. Foto: Küch

Neben dem Verbleib des Trainer- und Funktionsteams können die TuRa-Offiziellen ebenfalls verkünden: „Auch die Planungen innerhalb des Kaders schreiten zu unserer großen Freude äußerst positiv voran. Nähere Einzelheiten und Bekanntmachungen folgen, sobald sämtliche Gespräche erfolgt sind.“

Abschließend gibt der Club vom Exerzierplatz bekannt, dass man am 20. Januar beim Hallenturnier des TuS Hartenholm am Start sei, wo man unter anderem auf den Niendorfer TSV treffen wird, „bevor wir am 03. Februar das erste Testspiel unserer Wintervorbereitung gegen den WSV Tangstedt bestreiten“.

Kommentieren