22.12.2018

Moll tütet den Sieg ein

3. Liga: TSV 1860 München – 1. FC Kaiserslautern, 2:1 (0:0)

Durch ein 2:1 holte sich der TSV 1860 München in der Partie gegen den 1. FC Kaiserslautern drei Punkte. Vor dem Anpfiff war ein ausgeglichenes Spiel erwartet worden. Letztendlich bestätigte sich diese Einschätzung, da lediglich ein Treffer über Sieg und Niederlage entschied. Im Hinspiel hatte der 1. FC Kaiserslautern einen knappen 1:0-Sieg eingefahren.

Schiri Dr. Thomsen (Kleve) schickte Janek Sternberg vom Gast mit Gelb-Rot zum Duschen (45.). Torlos verabschiedeten sich beide Mannschaften schließlich in die Pause. Der TSV 1860 München ging mit Formationsänderungen in die zweite Halbzeit, da Romuald Lacazette nun für Daniel Wein weiterspielte. Zum Seitenwechsel ersetzte Lukas Gottwalt vom 1. FC Kaiserslautern seinen Teamkameraden Elias Huth. Für das 1:0 von 1860 München zeichnete Efkan Bekiroglu verantwortlich (55.). Timmy Thiele, der für Carlo Sickinger in die Partie kam, sollte die Offensive von Kaiserslautern beleben (66.). Thiele vollendete in der 68. Minute vor 15.000 Zuschauern zum Ausgleichstreffer. Ein später Treffer von Quirin Moll, der in der Schlussphase erfolgreich war (85.), bedeutete die Führung für 1860. Mit Ablauf der Spielzeit schlug die Heimmannschaft den 1. FCK 2:1.

Der TSV 1860 München machte in der Tabelle einen Satz und findet sich auf Rang neun wieder.

Mit fünf von 15 möglichen Zählern aus den letzten fünf Spielen hat der 1. FC Kaiserslautern noch Luft nach oben. Durch diese Niederlage fiel der FC Kaiserslautern in der Tabelle auf Platz elf zurück. Am Freitag, den 25.01.2019 (19:00 Uhr) steht für den TSV 1860 München eine Auswärtsaufgabe gegen den VfL Sportfreunde Lotte an. Der 1. FC Kaiserslautern tritt einen Tag später daheim gegen die SG Sonnenhof Großaspach an.

Kommentieren

Mehr zum Thema