10.08.2018

Erfahrener Neuzugang für HEBC

Der HEBC hat noch einmal auf dem Spielermarkt zugeschlagen und einen durchaus erfahrenen Akteur verpflichtet: Stanislaw Puschkaruk schließt sich per sofort dem Oberliga-Aufsteiger an. Der in Baku geborene Ukrainer kommt vom MV-Verbandsligisten FSV Kühlungsborn. In der Jugend war der 31-Jährige in seiner Heimat bei Stahl Kiew und Spartak Sumy aktiv, ehe er in die U19 von Hansa Eostock wechselte, wo er insgesamt 37 Partien in der A-Bundesliga absolvierte. Es folgten Stationen beim Rostocker FC, Malchower SV, VfB Oldenburg und FCM Schwerin. Nun ist Puschkaruk, der in der Offensive flexibel einsetzbar ist, am Reinmüller zu Hause. HIER geht’s zu seinem Spielerprofil!

Der Kontakt kam über Lokstedt-Trainer Anto Josipovic zustande, der dem HEBC den Linksfuß empfahl. „Wenn jemand die Chance hat, höher zu spielen, und der Spieler das auch möchte, dann werde ich versuchen, jedem Spieler zu helfen. Er hat bei uns einmal mitgespielt, sagte mir aber, dass er gerne nochmal in der Oberliga spielen würde. Da er neu hier ist und noch nicht die Kontakte hat, ist es für mich selbstverständlich, dass ich ihm helfe“, teilt uns Josipovic mit. Während HEBC-Manager Stilianos Vamvakidis dazu meint: „Wir haben ein gutes Verhältnis zueinander. Trotzdem ist es nicht selbstverständlich.“ Über Puschkaruk sagt er: „Er ist ein sehr guter Fußballer - und in der Offensive haben wir ja noch was gesucht.“

Kommentieren

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Mannschaften