12.02.2018

Keine Tore für St. Pauli und Nürnberg

2. Bundesliga: FC St. Pauli – 1. FC Nürnberg, 0:0 (0:0)

Der 1. FC Nürnberg kam im Gastspiel beim FC St. Pauli trotz Favoritenrolle nicht über ein 0:0-Remis hinaus. Mit einem respektablen Unentschieden trennte sich FC St. Pauli vom Favoriten, 1. FC Nürnberg. Das Hinspiel bei Nürnberg hatte St. Pauli schlussendlich mit 1:0 für sich entschieden.

Im Vergleich zur letzten Partie liefen beim FCSP diesmal Neudecker, Park und Allagui für Zander, Diamantakos und Flum auf. Der 1. FCN setzte dagegen auf Konstanz und lief mit derselben Startelf auf. Nach nur 26 Minuten verließ Mikael Ishak vom 1. FC Nürnberg das Feld, Tobias Werner kam in die Partie. Bis zur Halbzeit änderte sich am Zählerstand nichts, sodass der FC St. Pauli und Nürnberg nach 45 Minuten torlos in die Kabinen gingen. In Durchgang zwei hatte sich keines der beiden Teams besonders hervorgetan, als Dimitris Diamantakos in der 70. Minute für Sami Allagui eingewechselt wurde. Beim Abpfiff durch Schiedsrichter Zwayer (Berlin) stand es zwischen St. Pauli und dem 1. FCN pari, sodass sich beide mit jeweils einem Punkt begnügen mussten.

Der letzte Dreier liegt für den FCSP bereits drei Spiele zurück. Nach 22 absolvierten Begegnungen nimmt der Gastgeber den elften Platz in der Tabelle ein.

Der 1. FC Nürnberg baute die Mini-Serie von zwei Siegen nicht aus. Sicherlich ist das Ergebnis für den Gast nicht zufriedenstellend. Aber zumindest verteidigte man den zweiten Rang. Am Samstag, den 17.02.2018 (13:00 Uhr) steht für den FC St. Pauli eine Auswärtsaufgabe gegen den FC Ingolstadt an. Nürnberg tritt einen Tag später daheim gegen den MSV Duisburg an.

Kommentieren

Mehr zum Thema

Wettbewerbe