Teammanagerbericht: ASV Bergedorf 85

08.10.2017

ASV Bergedorf 85 bezwingt MSV Hamburg mit 3:2

Kreisliga 3 | Teammanagerbericht ASV Bergedorf 85

Durch Heimsieg, hält der ASV den MSV auf Distanz.


Dieses Spiel schien unter keinem guten Stern zu stehen. Zunächst war der angesetzte Schiedsrichter nicht erschienen. Daraufhin einigten sich beide Teams darauf, dass die Partie von Florian Baum und seinem Team geleitet werden sollte. Da dieser sich aber noch auf dem Rückweg von einem Spiel in Buxtehude befand, verspätete sich der Anpfiff um 45 Minuten. Kurze Zeit nach dem Anpfiff zog sich Patrick Koßatz bei einem Kopfballduell eine klaffende Platzwunde oberhalb der Augenbraue zu und musste ins Krankenhaus gebracht werden. Dort wurde die Wunde mit mehreren Stichen genäht und Paddy ist inzwischen wieder zu Hause, gute Besserung! Das Spiel war daher bereits 8 Minuten nach dem Anpiff für 15 Minuten unterbrochen.

In der Folge entwickelte sich eine Begegnung mit vielen Haken und Ösen, in der Florian Baum versuchte Ruhe in das Spiel zu bringen und auch reichlich gelbe Karten verteilte. Nach dem Kopfball durch Patrick Koßatz (7.) hatte der MSV die erste Gelegenheit, resultierend aus einem Freistoß von Dieter Forkert, der aber von Torhüter Marc Stückler abgewehrt wurde (12.). Die nachfolgende Ecke brachte nichts ein. Praktisch im Gegenzug wurde Stephan Funk angespielt und konnte unser Team in Führung bringen (1:0, 14.). Nach einer Ecke war Christian Kautz zur Stelle und erhöhte (2:0, 24.). Die Gäste in der Folge immer bemüht Freistöße in Strafraumnähe herauszuholen, um ihren Goalgetter Dieter Forkert ins Spiel zu bringen. Diese brachten aber nichts ein. Kurz vor dem Seitenwechsel musste auch noch Stephan Funk mit einer Knieverletzung passen.

Nach dem Seitenwechsel kam der MSV besser ins Spiel und konnte unser Team mehr unter Druck setzen. So kamen sie auch durch Tore von Marvin Fischer (2:1, 54.) und Nico Fischer (2:2, 61.) zum Ausgleich. Zu diesem Zeitpunkt fragten sich viele der über 100 Zuschauer, ob das Spiel noch einmal kippen sollte. In der 67. Minute war aber Felix Rehr, nach einer Ecke, per Kopf zur Stelle und stellte den 3:2 Endstand her. Bei diesem sollte es auch, trotz weiterer Möglichkeiten, bleiben.
Quelle: ASV-Bergedorf85-fussball.de

Fotos

Kommentieren