Mein FussiFreunde

19.05.2017

Verteidiger aus Eichede und „Kreativ-Kopf“ von BU: AFC verstärkt sich weiter!

Mittelfeldspieler von HR komplettiert neues Trio an der AJK

Der gebürtige Hamburger William Wachowski (Mi.) kehrt in die Hansestadt zurück und heuert bei Altona 93 an. Foto: KBS-Picture.de

Die neuerliche Teilnahme an der Aufstiegsrunde zur Regionalliga hat sich Altona 93 noch vor dem letzten Saisonspiel gegen den TSV Buchholz 08 gesichert – auch die Termine der drei auszutragenden Spiele beim Bremer SV (28.5., 15 Uhr), auf neutralem Platz in Celle gegen Eintracht Northeim (31.5., 19:30 Uhr) sowie zum Abschluss auf der heimischen Adolf-Jäger-Kampfbahn gegen Eutin 08 (3.6., 18 Uhr) stehen mittlerweile fest. Im Gegensatz zur Liga-Zugehörigkeit in der kommenden Saison. Heißt: Beim AFC muss zweigleisig geplant werden. 

Vorgänger und Nachfolger? Samuel Hosseini (li.) könnte den pausierenden Chris Pfeifer auf der Position im Mittelfeld-Zentrum ersetzen. Foto: KBS-Picture.de

Nachdem wir bereits die Verpflichtungen von Torhüter Tjark Grundmann (Holstein Kiel II), Serhat Cayir (Dersimspor), Ulas Dogan (SC V/W Billstedt) und Torjäger Björn Dohrn (FC Union Tornesch) vermeldet hatten, konnte der AFC nun die nächsten drei Neuen dingfest machen: Von Oberliga-Absteiger SV Halstenbek-Rellingen verschlägt es Mittelfeldakteur Niklas Siebert zum Algan-Ensemble! Der 21-jährige Linksfuß, der in der Jugend für Eintracht Norderstedt gegen den Ball trat, stand in dieser Saison bis dato 29 Mal für die „Baumschuler“ auf dem Platz und erzielte vier Tore. Ebenso neu im Team: Samuel Hosseini vom HSV Barmbek-Uhlenhorst! Der gebürtige Kölner, der auch schon in den USA auf dem College aktiv war, wechselte im Winter 2016 zu BU und etablierte sich dort auf Anhieb zu einem absoluten Stammspieler und war die kreative Schaltzentrale im Mittelfeldzentrum. „Es waren sehr gute Gespräche. Er war von uns angetan und will hier voll angreifen“, so AFC-Manager Andreas Klobedanz. Hosseini, der sich zuletzt offenbar mit BU-Coach Frank Pieper überwarf und deshalb kaum mehr eingesetzt wurde, könnte in die Fußstapfen von Chris Pfeifer treten, der den Verein zumindest vorerst verlassen wird. „Chris geht ab August für ein knappes halbes Jahr nach Australien“, verrät Klobedanz. Danach soll Pfeifer jedoch an die AJK zurückkehren.

Wachowski kommt - Weitere gestandene Spieler sollen bei Aufstieg folgen

Vom Lütten Hall an die AJK: Niklas Siebert wird auch ein 93er. Foto: KBS-Picture.de

Der letzte Neue im Bunde ist William Wachowski von Regionalliga-Absteiger SV Eichede! Der 24-Jährige ist vor allem in der Innenverteidigung zu Hause und spielte vor seiner Zeit bei den Stormarnern auch schon für den FC St. Pauli II, Hessen Kassel, SV Rödingshausen und Holstein Kiel II. Der Hamburger absolvierte in dieser Saison 13 Partien für Eichede in der Regionalliga Nord. „Das sind vornehmlich junge Spieler mit viel Potenzial, die alle eine sehr gute Grundqualität mitbringen und das auch schon mehrfach unter Beweis gestellt haben“, so Klobedanz, der auch dazu Stellung bezieht, dass einige Experten die Regionalligatauglichkeit der bisherigen Zugänge in frage stellen. „Die Möglichkeiten sind nun mal begrenzt. Und wir können nicht zum jetzigen Zeitpunkt, wo noch lange nicht feststeht, ob wir überhaupt in der Regionalliga spielen werden, schon fünf gestandene Spieler auf diesem Niveau holen. Zumal wir auch davon überzeugt sind, dass wir die Qualität im Kader haben – wenn denn alle fit sind. Und das ist aktuell eben nicht der Fall. Natürlich suchen wir durchaus noch ein, zwei Spieler – vor allem für ganz vorne und hinten links –, die auch schon über Regionalliga-Erfahrung verfügen. Aber alles zu seiner Zeit. Sollten wir den Aufstieg schaffen, wäre die Möglichkeit dazu sicher größer.“

Schultz kehrt zurück - Bleibt Kranich?

Im Sturm hofft man hingegen auf die baldige Rückkehr von Marco Schultz, der seit seiner zugezogenen Verletzung am 3. Spieltag gegen den TuS Osdorf (2:1) nur zuschauen konnte. „Er befindet sich wieder im Aufbautraining und wird auf jeden Fall bei uns bleiben. Er ist nicht nur ein toller Spieler, sondern auch ein toller Mensch, der in dieser Saison extrem viel Pech hatte“, hofft Klobedanz auf eine schnelle Rückkehr. Ein Fragezeichen steht noch hinter der Zukunft von Kemo Kranich, der gerade erst an die AJK zurückkehrte. „Da werden wir uns nach Ende der Saison nochmal zusammensetzen. Es hängt auch viel davon ab, ob Kemo diesen Aufwand auf sich nehmen kann und möchte.“

Autor: Dennis Kormanjos

Kommentieren