02.03.2017

Heimstarker HEBC erwartet Tornesch

Landesliga Hammonia: HEBC – FC Union Tornesch (Sonntag, 10:45 Uhr)

Bisher sind Kevin Franz und der HEBC auf eigenem Platz noch unbesiegt. Foto: noveski.com

Am Sonntag geht es für den FC Union Tornesch zu einem Gegner, bei dem es vor der Winterpause wie am berühmten Schnürchen lief: Seit acht Partien ist der HEBC nun ohne Niederlage. Gegen den Hamburger SV III sprang für den HEBC zuletzt vorm Jahreswechsel eine Punkteteilung heraus (2:2). Union Tornesch dagegen gewann am vergangenen Wochenende sein Nachholspiel gegen den SV Lurup mit 14:0 und liegt mit 32 Punkten weit oben in der Tabelle. Im Hinspiel hatte der HEBC auswärts einen 2:0-Sieg davongetragen.

Aufgrund seiner Heimstärke (5-4-0) wird der Gastgeber diesem Spiel mit entsprechendem Selbstbewusstsein entgegensehen. Der HEBC rangiert mit 36 Zählern auf dem dritten Platz des Tableaus. Neun Zähler aus den letzten fünf Begegnungen im Kalenderjahr 2016 stellen eine vernünftige Ausbeute für den HEBC dar.

Tornesch holte bisher nur zwölf Zähler auf fremdem Geläuf. Die Offensivabteilung des Gasts funktioniert bislang zuverlässig wie ein Schweizer Uhrwerk und schlug bereits 60 Mal zu. Allen voran Björn Dohrn müssen die HEBC-Kicker an die Kette legen. Zuletzt lief es recht ordentlich für den Aufsteiger – zwölf Zähler aus den letzten fünf Partien lautet der Ertrag.

Beide Mannschaften liegen in der Tabelle nur vier Punkte auseinander. Ins Straucheln könnte die Defensive des HEBC geraten. Die Offensive des FC Union Tornesch trifft im Schnitt mehr als drei Mal pro Match. Beide Teams fuhren in dieser Saison bisher zehn Siege ein. Die Vorzeichen sprechen für ein ausgeglichenes Spiel.

Kommentieren

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Mannschaften