26.08.2017

Der nächste Kracher auf der AJK: Huddersfield kommt!

Altona 93 freut sich auf das nächste Testspiel-Highlight

Nach West Ham United gibt sich nun der englische "Sensations-Aufsteiger" Huddersfield auf der AJK die Ehre. Foto: KBS-Picture.de

Nur wenige Tage nach dem letzten Großereignis gegen West Ham United, das die Regionalliga-Elf von Altona 93 fast schon sensationell und nach großartiger Leistung mit einem 3:3 beendete, begrüßt der AFC am Sonntag, den 3. September um 17 Uhr, mit Premier-League-Aufsteiger Huddersfield Town, den nächsten Kracher auf der Adolf-Jäger-Kampfbahn!

„Dank dem großen Engagement der Hamburger Agentur - onside sports - ist es uns gelungen, die englische Überflieger-Mannschaft der Stunde nur für dieses Testspiel zu einem Hamburg-Besuch zu bewegen. Das Team um Headcoach David Wagner ist gespickt mit sechs deutschen Akteuren, die sich weitestgehend hierzulande schwer taten Fuß zu fassen, um dann mit Huddersfield durchzustarten“, freut sich AFC-Pressesprecher Andy Sude über den gelungenen Deal.


Alle Infos zu Tickets für diesen Freundschaftsspiel-Knaller gibt es am Montag ab 10 Uhr auf www.altona93.de. Stehplätze kosten 10 Euro (erm. 8) und Sitzplätze 20 Euro (erm. 15). Ein gesonderter Kartenvorverkauf für die Anhänger von Altona 93 findet am Dienstag (16 – 18 Uhr) sowie Mittwoch (16 – 20 Uhr) in der Geschäftsstelle, Griegstraße 62, statt.

„Wir freuen uns, dass wir innerhalb kürzester Zeit unserem Anhang und den fußballbegeisterten Hamburgern einen weiteren Leckerbissen präsentieren können, was ohne die hervorragende Zusammenarbeit mit „onside“ nicht realisierbar gewesen wäre. Leider ist die Kapazität für dieses Spiel erneut auf 5000 Zuschauer beschränkt, aber das sollte bei diesem Gegner eher ein Luxusproblem sein. Zum Abschluss eines „Länderspiel-Wochenendes“ dieses Spiel in unserer Traditionsspielstätte zu sehen, dürfte für jeden Fußballfreund ein echtes Highlight sein“, ist auch Altonas erster Vorsitzender Dirk Barthel voller Vorfreude auf den erneut hohen Besuch von der Insel.

Kommentieren

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Mannschaften