13.01.2017

Akdemir übernimmt Lohkamp

Neuer Coach, neue Strukturen beim Kreisligisten

Hier noch im Jersey des FC Teutonia 05, übernimmt Haydar Akdemir nun Kreisligist Lohkamp als Spielertrainer. Foto: noveski.com

Die Hinrunde war beim SV Krupunder-Lohkamp von einigen Höhen, aber auch vielen Tiefen geprägt. Als Tabellenzwölfter der Kreisliga 2 kämpft man um den Klassenerhalt. Dementsprechend wird die Pause genutzt, um sich für die zweite Saisonhälfte zu wappnen und im Verein neu aufzustellen. Anfang Dezember wurde Bilal Savak zum neuen Ersten Vorsitzenden des Klubs gewählt – nun darf man auch einen neuen Cheftrainer präsentieren.

Dabei handelt es sich um Haydar Akdemir, der in der Hinserie noch für Hammonia-Spitzenreiter FC Teutonia 05 aktiv war! Der gerade einmal 28-jährige Defensivspezialist – vergangene Saison bei TuRa Harksheide am Werk – wird als Spielertrainer fungieren und wird von den Brüdern Saricoban unterstützt: Serkan Saricoban übernimmt den Posten des Co-Trainers – während Gökhan Saricoban als Liga-Manager tätig sein wird. Dies verkünden die Verantwortlichen Lohkamps auf ihrer „Facebook“-Präsenz.

„Als Spieler konnte Haydar viel Erfahrung sammeln – unter anderem in der A-Bundesliga des HSV, in der Türkei bei Adana Demirspor und auch beim FC Türkiye sowie HSV Barmbek-Uhlenhorst. Nun soll er bei uns seine Erfahrungen weitergeben und uns zum Klassenerhalt führen. Wir sind fest davon überzeugt, dass er es schaffen wird.“ Bereits am Donnerstag leitete Akdemir das Training am Steinwiesenweg und wird beim DWA-Hallencup in Pinneberg erstmals an der Seitenlinie stehen, heißt es weiter.

Bereits bei seiner Amtsübernahme erklärte der neue Vorsitzende Bilal Savak: „Das Ziel des Vereins ist es, primär zur Ruhe zu kommen. Durch die Historie leidet das Image in der Szene sehr. Wir wollen nicht für die schlechten Zeiten von damals geradestehen. Denn die Spieler wurden inzwischen zu 95 Prozent ausgetauscht, dazu kommt der neue Vorstand.“ Und weiter: „Die Liga ist das Spiegelbild der Vereine, wird in vielen Fällen gedacht. Man muss ehrlich sein, momentan kämpfen wir gegen den Abstieg. Wir nehmen die Aufgabe sehr ernst und hoffen, die vorgesehene Ziele zu erreichen. Als Erster Vorsitzender möchte ich den SV Lohkamp in ruhige und erfolgreiche Zeiten zu führen. Dies geschieht nicht von heute auf morgen.“

Kommentieren