11.10.2017

Theetz ärgert Ex-Klub

Zwölf Jahre lang war Marco Theetz beim SV Curslack-Neuengamme zu Hause. Nun kehrte das "enfant terrible" mit dem SC Wentorf an den Gramkowweg zurück - und hatte maßgeblichen Anteil daran, dass sich der Oberligist mit dem zwei Klassen tiefer kickenden Bezirksligisten lange Zeit äußerst schwer tat. Phil Krieter (12., 43.) und eben jener inzwischen 36-jährige Theetz (23.) schossen eine überraschende 3:1-Pausenführung - Abiola Collins Folarin verkürzte zwischenzeitlich (41.) - für den Außenseiter heraus. Doch nach der Pause drehten die Deichkicker das Spiel und wurden ihrer Favoritenrolle gerecht. Timo Lenz (54.), Kevin Obrembalska aus der Zweiten (58.) und Florian Rogge (81.) machten aus dem 1:3 einen 4:3-Sieg für das Henke-Ensemble.

Kommentieren