21.04.2017

SVM gut in Form

Regionalliga Nord: VfB Oldenburg – SV Meppen (Sonntag, 15:00 Uhr)

Vor einer wahren Herkulesaufgabe steht der VfB Oldenburg am kommenden Sonntag. Schließlich gastiert mit dem SV Meppen der Ligaprimus der Regionalliga Nord. Gegen den BSV SW Rehden kam Oldenburg im letzten Match nicht über ein Remis hinaus (2:2). Zuletzt kam Meppen dagegen zu einem 3:2-Erfolg über den VfV Borussia 06 Hildesheim. Das Hinspiel hatte der VfB beim SVM mit 1:0 für sich entschieden.

Der VfB Oldenburg verlor in den letzten Wochen etwas an Boden. Zwar steht man noch immer im Mittelfeld der Tabelle, doch sammelte man in den letzten fünf Spielen nur vier Punkte ein. Nach 29 ausgetragenen Partien ist das Abschneiden des Gastgebers durchschnittlich: elf Siege, sechs Unentschieden und zwölf Niederlagen. Oldenburg befindet sich mit 39 Zählern kurz vor dem Abschluss der Saison im Niemandsland der Tabelle.

Die Fieberkurve des SV Meppen zeigt weiter steil nach oben. Vier Siege in Folge hat der Gast mittlerweile eingefahren. Damit belegt Meppen Platz eins der Rückrundentabelle. Nach 29 Spieltagen und nur vier Niederlagen stehen für den SVM 69 Zähler zu Buche. Erfolgsgarant des SV Meppen ist die funktionierende Offensivabteilung, die mit 70 Treffern den Liga-Bestwert aufzeigt.

Von der Offensive des VfB geht immense Gefahr aus. Mehr als einmal pro Partie befördert der Angriff den Ball im Schnitt über die Linie. Trumpft der VfB Oldenburg auch diesmal wieder mit Heimstärke (6-3-5) auf? Bessere Chancen werden auf jeden Fall Meppen (9-2-3) eingeräumt. Vier Siege und ein Remis stehen in der jüngsten Bilanz des SVM. Oldenburg hat also eine harte Nuss zu knacken.

Kommentieren

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Mannschaften